Der Abenteuerwald Enderndorf besteht aus acht in sich abgeschlossenen Kletterstationen mit jeweils vier bis zehn Podesten, die durch unterschiedliche Übungen (Hängebrücke, Steigbügel, Netz, Schwebebalken, Wackeltunnel, Drahtseile etc.) miteinander verbunden sind.

Aufgabe der Besucher ist es, in Höhen von 2 m bis 14 m über dem Boden balancierend, schwingend, hangelnd oder einfach spazierend von Baum zu Baum zu gelangen, um dann an einer Seilbahn wieder zu Boden zu gleiten.